Der ganz normale Wahnsinn…











{17. Juli 2013}   Bordsteine mit Klappmechanismus

18:30 – Einkaufscenter in Suhl

Wir kommen die Rolltreppe hoch und wundern uns, dass einige Geschäfte geschlossen sind. Huch, wie kommt denn das? Doch beim weiteren Durchstreifen des Centers wird uns allmählich klar, weshalb: Schließlich macht das Center in einer halben Stunde zu!
Wir betreten ein Geschäft und schauen uns um. Die Angestellte räumt gerade die Dekoration von draußen rein und schließt eine der beiden Eingangstüren. Ich fühle mich irgendwie rausgeschmissen und sehe zu, dass wir aus dem Laden kommen. In andere Läden, in denen gerade Staubsauger laufen oder die letzten Ständer reingeschoben werden, gehe ich dann lieber gar nicht erst rein.
Rühmliche Ausnahme: Das Esprit/edc-Fachgeschäft auf Ebene 2, hier ist man auch 15 Minuten vor Feierabend noch willkommen und kann sich sogar vor dem Geschäft noch umschauen. Ansonsten sieht es trostlos aus. Weitere Geschäfte betreten wir nicht mehr – viele, weil es ohnehin nicht mehr geht, andere weil wir niemanden stören wollen.
Wir schauen uns stattdessen noch eine Weile die interessante Schmetterlingsausstellung an, bevor wir um kurz vor 7 das leergefegte Center verlassen und den Heimweg antreten.

Fazit: Suhl – Hier werden noch Bordsteine hochgeklappt – und wehe dem, der nicht rechtzeitig aus dem Weg springt!

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

et cetera